Sprachenlernen24
 
 

  Wissenswertes zur koreanischen Sprache


안녕하세요! (sprich: An-nyeong-ha-se-yo!) - das ist Koreanisch und heißt Hallo!
 
Koreanisch ist die Muttersprache von rund 78 Millionen Menschen auf der Welt. Die Sprecher leben überwiegend in Südkorea und Nordkorea, aber auch in China, Japan, Indien und den USA. Weitere größere Gruppen von Koreanern lassen sich zudem in Russland, Saudi-Arabien und Deutschland finden.
 
Koreanisch ist Amtssprache in Südkorea, in Nordkorea und im autonomen Bezirk Yanbian, gelegen im Osten der Volksrepublik China an der Grenze zu Nordkorea..
 
Wer sich mit Koreanisch befasst, beschäftigt sich mit einer einzigartigen Sprache:
 
Koreanisch – Herausforderung für die Sprachwissenschaft
 
Im Kreis der Sprachen der Welt nimmt Koreanisch eine Sonderstellung ein, denn bislang ist es der Sprachwissenschaft nicht gelungen diese Sprache einer Sprachfamilie eindeutig zuzuordnen. Unklar und umstritten ist, ob man das Koreanische der altaischen Sprachfamilie (zu dieser gehören u.a. Türkisch, Kirgisisch, Kasachisch und Mongolisch) zurechnen darf oder nicht. Für eine Zurechnung zu dieser Sprachfamilie würde sprechen, dass Koreanisch den altaischen Sprachen im Bau ähnelt. Die altaischen Sprachen sind allesamt agglutinierende Sprachen und Kennzeichen ihres Sprachbaus ist es, dass die Bedeutung des Wortes im Satz verändert bzw. erweitert wird, indem eine Nachsilbe hinter das Wort gestellt wird.
 
Andere Sprachforscher untersuchen Koreanisch und Japanisch auf ihre Verwandtschaft hin, konnten diese These aber bislang noch nicht belegen. Und so gehen viele, die sich mit dieser Sprache befassen, davon aus, dass es sich bei Koreanisch um eine isolierte Sprache handelt, die mit keiner anderen Sprache der Welt verwandt ist.
 
Das Besondere an dieser Sprache ist die Schrift, mit der sie zu Papier gebracht wird:
 
Hangeul – die koreanische Schrift
 
Bis Ende des 14. Jahrhunderts schrieb man in Korea alle Texte in chinesischen Schriftzeichen nieder. Im 15. Jahrhundert ließ König Sejong der Große (er regierte von 1418 bis 1450) eine eigene koreanische Schrift ausarbeiten. Ziel seiner Schriftrevolution war es, eine Schrift zu erschaffen, die systematisch war und so leicht für alle Menschen seines Volkes zu erlernen war. Unter seiner Führung entwickelte und verbreitete man ein Alphabet, das alle Laute der koreanischen Sprache und aller verwendeten chinesischen Lehnwörter sowie die Laute von weiteren Fremdsprachen und sogar Geräusche aus der Natur (wie das Zwitschern eines Vogels oder das Rauschen des Windes etwa) wiedergeben konnte. Ergebnis dieser Forschungen und Recherchen ist die Hangeul-Schrift (auch Hangul genannt), die bis heute – zwar in einer etwas modernisierten Form – in Korea verwendet wird.
 
Das Hangeul-Alphabet umfasst vierzehn Konsonanten und zehn Vokale, die immer zu Silbenblöcken zusammengefügt werden. Dabei werden unterschiedliche Grund-Zeichen miteinander systematisch kombiniert. Diese Systematik hat den Vorteil, dass Silben, die ähnlich ausgesprochen werden, auch ähnlich im Schriftbild aussehen.
 
Die Hangeul-Schrift kann sowohl vertikal als auch horizontal geschrieben werden. Beide Arten zu Schreiben werden in Korea eingesetzt.
 
Die Hangeul-Schrift ist einzigartig auf der Welt, da sie eine Schrift ist, von der der „Erfinder“ und das Datum der Entstehung bekannt und dokumentiert ist. Die Schriften anderer Sprachen der Welt haben sich über einen langen Zeitraum hinweg entwickelt und sind von vielen Herrschern, Wissenschaftlern und nicht zuletzt von seinen Benutzern immer wieder in kleinen Schritten verändert worden. Diese Veränderungen kann man in der Sprachwissenschaft oft nur in großen Zeiträumen versuchen nachzuvollziehen und nicht auf einen Zeitpunkt hin genau datieren. Das Schriftstück, mit dem König Sejong erlassen hat, dass seine neue Schrift im ganzen Land zu verbreiten und den Menschen zu lehren sei, wurde von der UNESCO in die Liste des Weltdokumentenerbes aufgenommen.
 
Auch für seinen Einsatz im 21. Jahrhundert ist das Hangeul-Alphabet gut gerüstet: Grund- und Einzelzeichen, aus denen die Silben des Koreanischen zusammengesetzt werden, lassen sich problemlos für Computer-Tastaturen und Handys aufbereiten.
 
In den Sprachkursen von Sprachenlernen24 finden Sie neben den Übersetzungen in der Hangeul-Schrift auch eine phonetische Umschreibung der Schrift mit dem lateinischen Alphabet, so dass Ihnen das Lesen und Lernen gerade am Anfang wesentlich erleichtert wird.
 
Mit den Sprachkursen von Sprachenlernen24 erlernen Sie das Koreanisch, wie es in Südkorea gesprochen wird. Der Unterschied zwischen dem modernen Südkoreanisch und Nordkoreanisch ist, dass man in Südkorea viele englische Lehnwörter in den Wortschatz der Sprache aufgenommen hat, während man in Nordkorea versucht hat, diese zu vermeiden.
 
 

  Sprachkurse für Koreanisch


Koreanisch-Basiskurs:
 • 42 Dialogtexte
 • 1300 Vokabeln
 • Umfangreiche Grammatik
 
Koreanisch-Expresskurs:
 • 450 Vokabeln +
    Redewendungen
 • Das Wichtigste
    für die Reise
 
Koreanisch-Wörterbuch:
Über 1900 Einträge
 
Kostenlose Koreanisch-Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Koreanisch-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden)
 
Grundwortschatz für Anfänger ohne Vorkenntnisse. Meistern Sie Alltagssituationen im Handumdrehen:
   • 42 Dialogtexte
   • 1300 Vokabeln
   • Grammatik
   • Sie erreichen A1+A2
Lernen Sie Koreanisch für Anfänger

Koreanisch-Aufbaukurs:
   • 42 Dialogtexte
   • 1800 Vokabeln
   • Sie erreichen B1+B2

Verstehen Sie selbst komplexe Texte und unterhalten Sie sich sehr flüssig und genau:
   • 1800 Vokabeln
   • Sie erreichen C1+C2

Nützlicher Reisewortschatz für kurzentschlossene Urlauber:
   • 450 Reise-Vokabeln
   • 21 Themenbereiche

Einzelunterricht über Skype als Ergänzung zu Ihrem Sprachkurs

Digitales Wörterbuch:
   • Über 5500 Einträge

Kindersprachkurs und Bildwörterbuch:
   • Kurs für Kinder
     zwischen 5 und 10
   • 230 Vokabeln aus dem
     Kinderalltag

Lernen Sie spielend neue Vokabeln:
   • über 29.000 verschiedene
     Kreuzworträtsel

Deutsch für Koreaner

Einstufungstest:
Testen Sie Ihren Koreanisch-Wortschatz!
Wissenswertes zur Sprache: Koreanisch
Koreanisch-Grammatik
Mobiler Koreanisch-Sprachkurs für Smartphones und Tablets
Lernen mit der Langzeitgedächtnis-Lernmethode
Online-Meditationen:
Moderne neue Methode. Nur 7 Minuten pro Tag.
Affiliate werden