Sprachenlernen24
 
 

  Wissenswertes zur rumänischen Sprache


Rumänisch - eine romanische Sprache
 
Die rumänische Sprache gehört - wie der Name schon vermuten lässt - zu den romanischen Sprachen. All diese Sprachen haben sich aus dem gesprochenen (Vulgär-)Latein entwickelt, der Sprache des römischen Imperiums. Innerhalb der romanischen Sprachfamilie gehört das Rumänische zur Untergruppe der ostromanischen Sprachen. Die bekanntesten westromanischen Sprachen sind Französisch, Spanisch und Portugiesisch. Zu den ostromanischen Sprachen werden neben dem Rumänischen auch die italienische, die korsische und die dalmatische Sprache gezählt. Letztere wurde einst im Bereich der östlichen Adriaküste gesprochen, ist jedoch heute ausgestorben.
 
Allen romanischen Sprachen ist gemein, dass sie sich seit der Zeit der Spätantike in den einzelnen Regionen vom gesprochenen Latein deutlich weiterentwickelt haben. Im Verlauf des frühen Mittelalters haben sich dann die einzelnen romanischen Sprachen herausgebildet und es entstanden erste Aufzeichnungen.
 
Die Ursprünge des Rumänischen liegen jedoch im Vergleich zu den anderen romanischen Sprachen weitgehend im Dunkeln. In der Sprachwissenschaft gibt es zwei unterschiedliche Theorien zur Entstehung der rumänischen Sprache. Zum einen gibt es die Kontinuitätstheorie, derzufolge die Bevölkerung der ehemals römischen Provinz Dakien diese Sprache hervorgebracht habe. Zum anderen existiert die Migrationstheorie, nach der die Rumänen erst im 10. Jahrhundert in das heutige Gebiet Rumäniens, vor allem nach Transsilvanien, eingewandert seien. Obwohl schriftliche Aufzeichnungen in Rumänisch erst im 16. Jahrhundert belegt sind, wird die Entstehung der rumänischen Sprache auf die Zeit zwischen 600 und 900 n. Chr. angesetzt.
 
Die rumänischen Dialekte
 
Im Rumänischen unterscheidet man vier Hauptdialekte. Der größte hiervon ist das Dakorumänisch, das eigentliche Rumänisch, das heute von ungefähr 19 Millionen Menschen in Rumänien, von etwa vier Millionen Menschen in Moldawien sowie von Minderheiten in Serbien und Montenegro, Slowenien, Bosnien, Makedonien, Bulgarien und Ungarn gesprochen wird. Dakorumänisch ist die Amtssprache von Rumänien und Moldawien.
 
Die aromunische Sprache, oft auch Mazedo-Rumänisch genannt, wird je nach Region mit dem lateinischen oder griechischen Alphabet verfasst und weist viele Einflüsse aus dem Griechischen auf. Aromunisch wird von einer halben Million Menschen gesprochen und hat somit von den balkanromanischen Sprachen südlich der Donau die größte Sprecherzahl. Das Aromunische wird heute in Teilen von Rumänien, Albanien, Mazedonien, Bulgarien und Serbien gesprochen.
 
Die meglenorumänische Sprache wird heute nur noch von einigen tausend Sprechern im Grenzgebiet zwischen Rumänien und Mazedonien gesprochen. Beim Megleno-Rumänischen sind, im Gegensatz zum Aromunischen, viele slawische Einflüsse erkennbar.
 
Die istrorumänische Sprache auf der kroatischen Halbinsel Istrien wird nur noch von wenigen Menschen gesprochen. Alle Istrorumänen sind aufgrund der geographischen Lage zweisprachig, daher hat die kroatische Sprache auch starken Einfluss auf das Istrorumänische genommen.
 
Die rumänische Schriftsprache ist heute das Dakorumänische. Die erste bekannte Aufzeichnung des Dakorumänischen stammt aus dem Jahr 1521. In der rumänischen Sprache sind einige Eigenschaften des Lateinischen erhalten geblieben, welche bei anderen romanischen Sprachen verloren gingen. So ist bei ihr, im Gegensatz zu allen anderen romanischen Sprachen, die sächliche Form (Neutrum) erhalten geblieben. Gleichfalls ist die Flexion der Substantive nach den verschiedenen Fällen noch sehr ausgeprägt und der ursprünglichen lateinischen Form am ähnlichsten.
 
Das heute gesprochene Rumänische enthält aber auch viele Lehnwörter aus den slawischen Sprachen, dem Griechischen, dem Türkischen, dem Ungarischen und dem Albanischen.
 
Als Standardsprache hat sich das Rumänische durchgesetzt, wie es in der Region um Bukarest verbreitet ist. In den Sprachkursen von Sprachenlernen24 lernen, lesen und hören Sie diese Hochsprache.
 
Die rumänische Schrift
 
Die rumänische Sprache wurde ab dem 16. Jahrhundert mit dem kyrillischen Alphabet verfasst. Ab dem 18. Jahrhundert wurde in Siebenbürgen damit begonnen, das lateinische Alphabet zu verwenden. Im Jahre 1862 wurde dann in Rumänien offiziell ein eigenes rumänisches Alphabet eingeführt, welches auf dem lateinischen Alphabet basiert. Das heute verwendete rumänische Alphabet besteht aus 26 lateinischen Buchstaben und fünf zusätzlichen Sonderzeichen: ă, â, î, ş und ţ.
 
 

  Sprachkurse für Rumänisch


Rumänisch-Basiskurs:
 • 42 Dialogtexte
 • 1300 Vokabeln
 • Umfangreiche Grammatik
 
Rumänisch-Aufbaukurs:
 • 1800 neue Vokabeln
 • 42 neue Dialogtexte
 
Rumänisch-Expresskurs:
 • 450 Vokabeln +
    Redewendungen
 • Das Wichtigste
    für die Reise
 
Rumänisch-Wörterbuch:
Über 6000 Einträge
 
Kostenlose Rumänisch-Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Rumänisch-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden)
 
Grundwortschatz für Anfänger ohne Vorkenntnisse. Meistern Sie Alltagssituationen im Handumdrehen:
   • 42 Dialogtexte
   • 1300 Vokabeln
   • Grammatik
   • Sie erreichen A1+A2
Lernen Sie Rumänisch für Anfänger

Rumänisch-Aufbaukurs:
   • 42 Dialogtexte
   • 1800 Vokabeln
   • Sie erreichen B1+B2

Verstehen Sie selbst komplexe Texte und unterhalten Sie sich sehr flüssig und genau:
   • 1800 Vokabeln
   • Sie erreichen C1+C2

Eignen Sie sich berufliches Grundwissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
   • 2000 Business-Vokabeln
   • 1300 Redewendungen

Nützlicher Reisewortschatz für kurzentschlossene Urlauber:
   • 450 Reise-Vokabeln
   • 21 Themenbereiche

Digitales Wörterbuch:
   • Über 10000 Einträge

Kindersprachkurs und Bildwörterbuch:
   • Kurs für Kinder
     zwischen 5 und 10
   • 230 Vokabeln aus dem
     Kinderalltag

Lernen Sie spielend neue Vokabeln:
   • über 29.000 verschiedene
     Kreuzworträtsel

Deutsch für Rumänen

Einstufungstest:
Testen Sie Ihren Rumänisch-Wortschatz!
Wissenswertes zur Sprache: Rumänisch
Rumänisch-Grammatik
Mobiler Rumänisch-Sprachkurs für Smartphones und Tablets
Lernen mit der Langzeitgedächtnis-Lernmethode
Affiliate werden