Wissenswertes zur katalanischen Sprache


Katalanisch - eine romanische Sprache
 
Wahrscheinlich erzählen wir Ihnen jetzt nichts Neues: Katalanisch ist eine eigene Sprache und keine Dialektvariante des Spanischen - auch wenn man dies in der Linguistik eine Zeit lang angenommen hatte. Diese Tatsache sollte man sich zu Beginn einer Beschäftigung mit dem Katalanischen nochmals kurz vor Augen führen. Denn, wenn Sie bereits ein bisschen oder gar sehr gut Spanisch sprechen, werden Sie sich beim Katalanischen auf eine neue und eigene Sprache einlassen müssen.
 
Katalanisch zählt - wie Spanisch auch - zu den romanischen Sprachen. Beide Sprachen werden sogar der gleichen Untergruppe zugerechnet (den iberoromanischen Sprachen - zusammen mit Portugiesisch und Galizisch). Innerhalb dieser Untergruppe nimmt das Katalanische aber eine Sonderstellung ein, denn es wird oft als Brückensprache zwischen der iberoromanischen und der galloromanischen Untergruppe der romanischen Sprachen bezeichnet. Zu den galloromanischen Sprachen gehören wiederum Französisch, Provenzalisch und Okzitanisch.
 
Warum plagen wir Sie an dieser Stelle bloß mit den Feinheiten der Verzweigungen der romanischen Sprachen? - Nun: Dieses Vorwissen kann Ihnen beim Lernen und Verstehen des Katalanischen bald nützlich sein.
 
Warum das? Die Antwort auf diese Frage ist: Innerhalb der iberoromanischen Subgruppe unterscheiden sich die Sprachen im Wesentlichen in ihrer Aussprache und im Wortschatz. Die grammatischen Strukturen dieser Sprachen aber sind in mancher Hinsicht gleich und in vielen Fällen zumindest recht ähnlich. Das heißt, wenn Sie schon etwas Spanisch, Galizisch oder Portugiesisch können, werden Sie beim Lernen der katalanischen Grammatik oft auf schon bekannte Strukturen stoßen.
 
Wenn Sie jetzt aber in der Schulzeit Französisch-Unterricht hatten, dann werden Sie sich beim Vokabellernen im Katalanischen schnell Merk-Brücken zu französischen Wörtern bauen können. Katalanisch ist - wie bereits erwähnt - eine Brückensprache zwischen beiden Untergruppen und hinsichtlich des Wortschatzes stark mit dem Okzitanischen und in der Folge auch mit dem Französischem verwandt.
 
Nutzen Sie beim Lernen die Möglichkeit, sich Merkhilfen zu schaffen und den Brückenschlag zu anderen Sprachen zu wagen: Sie werden schneller vorankommen und haben in Zukunft den Vorteil, sich andere Sprachen dieser Familie gut erschließen zu können.
 

 
Wo werden Sie Katalanisch zu Ohren bekommen? - Zur Verbreitung des Katalanischen
 
Der katalanischen Sprache begegnen Sie am Westrand des Mittelmeeres. Rund zehn Millionen Sprecher werden Sie dort verstehen, wenn Sie Ihren Katalanisch-Kurs durchgearbeitet haben.
 
Die Verbreitung des Katalanischen aber ist nicht allein auf Spanien beschränkt: Katalanisch spricht man in Italien (in der Stadt Alghero an der Küste Sardiniens), in Frankreich (in den Pyrenäen) und in Andorra (dort ist Katalanisch Amtssprache). Auf dem spanischen Staatsgebiet ist Katalanisch Amtssprache in den beiden autonomen Regionen Katalonien und Valencia. Außerdem spricht man auf allen Baleareninseln (Mallorca, Menorca, Eivissa und Formentera) Katalanisch.
 
Spanisch ist nicht Katalanisch & umgekehrt - Die Unterschiede zwischen dem Kastilischen und dem Katalanischen
 
Wie bereits beschrieben, sind Spanisch (auch Kastilisch genannt) und Katalanisch zwei eigenständige, iberoromanische Sprachen.
 
Welche Unterschiede und welche Gemeinsamkeiten gibt es?
 
Die beiden Sprachen unterscheiden sich im Wesentlichen in ihrer Aussprache und im Wortschatz. Gerade wenn Sie schon Erfahrungen mit Spanisch oder Portugiesisch gesammelt haben, raten wir Ihnen, sich ganz besonders mit der Aussprache des Katalanischen zu befassen.
 
Die grammatischen Phänomene der beiden Sprachen aber sind in mancher Hinsicht gleich und in vielen Fällen zumindest recht ähnlich. Das heißt, wenn Sie schon etwas Spanisch, Galizisch oder Portugiesisch können, werden Sie beim Durcharbeiten und Lernen der katalanischen Grammatik oft auf schon bekannte Strukturen stoßen.
 
Auch wenn Katalanisch die erste romanische Sprache ist, die Sie lernen: Danach haben Sie günstige Voraussetzungen, um auch andere Sprachen dieser Gruppe schnell und erfolgreich zu verstehen und zu lernen.
 
 

  Sprachkurse für Katalanisch


Katalanisch-Basiskurs:
 • 42 Dialogtexte
 • 1300 Vokabeln
 • Umfangreiche Grammatik
 
Katalanisch-Aufbaukurs:
 • 1800 neue Vokabeln
 • 42 neue Dialogtexte
 
Katalanisch-Expresskurs:
 • 450 Vokabeln +
    Redewendungen
 • Das Wichtigste
    für die Reise
 
Katalanisch-Wörterbuch:
Über 5100 Einträge
 
Kostenlose Katalanisch-Demoversion
 
Grundwortschatz für Anfänger ohne Vorkenntnisse. Meistern Sie Alltagssituationen im Handumdrehen:
   • 42 Dialogtexte
   • 1300 Vokabeln
   • Grammatik
   • Sie erreichen A1+A2
Lernen Sie Katalanisch für Anfänger

Katalanisch-Aufbaukurs:
   • 42 Dialogtexte
   • 1800 Vokabeln
   • Sie erreichen B1+B2

Nützlicher Reisewortschatz für kurzentschlossene Urlauber:
   • 450 Reise-Vokabeln
   • 21 Themenbereiche

Lernen Sie Katalanisch nur durch zuschauen und zuhören:
Video-Sprachkurs
 
für Erwachsene und
 
für Kinder

Digitales Wörterbuch:
   • Über 5100 Einträge

Kindersprachkurs und Bildwörterbuch:
   • Kurs für Kinder
     zwischen 5 und 10
   • 230 Vokabeln aus dem
     Kinderalltag

Lernen Sie spielend neue Vokabeln:
   • über 29.000 verschiedene
     Kreuzworträtsel

Deutsch für Katalanen
Einstufungstest:
Testen Sie Ihren Katalanisch-Wortschatz!
Wissenswertes zur Sprache: Katalanisch
Katalanisch-Grammatik
Lernen mit der Langzeitgedächtnis-Lernmethode
Online-Meditationen:
Moderne neue Methode. Nur 7 Minuten pro Tag.
Affiliate werden