Wissenswertes zur arabischen Sprache


Die arabische Sprachwelt
 
Vom Sultanat Oman ├╝ber die Volksrepublik Libyen bis hin zum K├Ânigreich Marokko an der Atlantischen K├╝ste: ├╝ber 300 Millionen Menschen k├Ânnen sich weltweit auf Arabisch verst├Ąndigen.
 
Die gesprochenen arabischen Sprachen unterscheiden sich teilweise so stark voneinander, dass eine reibungslose Kommunikation zwischen arabischen Muttersprachlern unterschiedlicher Herkunft in ihren Dialekten oftmals recht schwierig ist. Um diese Schwierigkeit zu ├╝berbr├╝cken, benutzen alle Sprecher das Standardarabisch als multifunktionale Hochsprache. Dieses Hocharabisch werden Sie in unserem Expresskurs kennenlernen.
 
Das moderne Hocharabisch unterscheidet sich vom klassischen Arabisch, wie es im Koran ├╝berliefert wurde, allerdings im Wortschatz (der freilich in den letzten Jahrhunderten stark erweitert wurde) und in Grammatik und Aussprache.
 
Arabische Einfl├╝sse im Deutschen
 
Das Arabische hat ├╝brigens auch eine Vielzahl an Begriffen in der deutschen Sprache hinterlassen. Das sind einerseits Ausdr├╝cke, deren Herkunft recht naheliegend ist, wie beispielsweise Beduine, Balsam, Mokka, Safran, Sesam oder Wesir. Sie finden aber auch Begriffe, bei denen man nicht sofort an einen arabischen Ursprung denkt. H├Ątten Sie gewusst, dass die Chemie, das Elixier, die Gitarre, der Zucker, die Ziffer, die Algebra, der Kaffee, die Watte, die Karaffe, der Admiral, das Magazin, die Matratze oder Schachmatt Bezeichnungen sind, die eine arabische Wortwurzel aufweisen?
 
 

  Sprachkurse f├╝r Arabisch


Arabisch lernen f├╝r Anf├Ąnger:
 • 42 Dialogtexte
 • 1300 Vokabeln
 • Umfangreiche Grammatik
 
Arabisch-Aufbaukurs:
 • 1800 neue Vokabeln
 • 42 neue Dialogtexte