Wissenswertes zur russischen Sprache


Die russische Sprache
 
Russisch ist eine slawische Sprache und ist am engsten mit dem Ukrainischen und Weißrussischen verwandt, mit denen es zusammen die Gruppe der ostslawischen Sprachen bildet.
 
Russisch ist die mit Abstand am weitesten verbreitete aller slawischen Sprachen: mehr als 160 Millionen Menschen sprechen es als ihre Muttersprache.
Knapp 70 Millionen Menschen sprechen es zudem als Zweitsprache, sie verwenden also Russisch ebenfalls im alltäglichen Gebrauch, sprechen jedoch eine andere Muttersprache.
Neben der Russischen Föderation leben die meisten russischsprachigen Menschen in den anderen Ländern der ehemaligen Sowjetunion, vor allem in der Ukraine (mit rund elf Millionen Muttersprachlern), in Kasachstan (sechs Millionen), im Baltikum und in Weißrussland. Bis zum Zerfall des Ostblocks, im Jahr 1989, wurde Russisch zudem in den Ländern des Warschauer Paktes als erste Fremdsprache in der Schule gelehrt. Nach der Wende wurde es im Schulunterricht jedoch recht schnell von der englischen Sprache abgelöst.
 
Aber auch auf der internationalen politischen Ebene hat Russisch viel von der einstigen Bedeutung eingeb√ľ√üt, die es w√§hrend des Bestehens der Sowjetunion besa√ü. So verlor es mit dem Zerfall der ehemaligen Handels-, Wirtschafts- und Milit√§rb√ľndnisse auch seine Funktion als Verkehrssprache zwischen den B√ľndnispartnern.
In j√ľngster Zeit ist in anderen Bereichen jedoch die Bedeutung der russischen Sprache wieder gestiegen. Durch den wirtschaftlichen Aufschwung in Russland ist der Stellenwert des Russischen gerade im globalen Finanz- und Tourismussektor sowie im Handel mit Luxusg√ľtern deutlich angestiegen.
 
Sch√§tzungen zufolge leben heute bis zu drei Millionen russische Muttersprachler in der Bundesrepublik Deutschland ‚Äď die meisten von ihnen sind deutschst√§mmige Sp√§taussiedler und deren Angeh√∂rige (knapp zwei Millionen) sowie russische Juden (rund 200.000).
Vielleicht kennen Sie sogar jemanden in Ihrer Arbeit oder Ihrer Nachbarschaft, der Russisch als Muttersprache spricht und den Sie mit Ihren Russischkenntnissen √ľberraschen k√∂nnen.
Größere russischsprachige Gemeinschaften außerhalb der ehemaligen Sowjetunion gibt es zudem auch in den anderen Ländern Westeuropas sowie in Nordamerika, Australien und Israel.
 
Den gr√∂√üten Einfluss auf die russische Sprache hat in j√ľngster Vergangenheit das Englische ausge√ľbt.
Wenn Sie Russisch erlernen, werden Ihnen daher immer wieder urspr√ľnglich englische W√∂rter begegnen, die als Lehnw√∂rter Eingang ins Russische gefunden haben.
Nicht nur im technischen Bereich, sondern auch in vielen anderen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, werden Sie so auf Begriffe stoßen, die Ihnen bekannt vorkommen und Ihnen hierdurch beim Verstehen helfen werden.
 
Russisch wird, wie Sie sicher wissen, mit dem kyrillischen Alphabet geschrieben.
Um Ihnen das Erlernen dieser fremden Schrift zu erleichtern, finden Sie bei unseren Sprachkursen immer auch eine zusätzliche Umschrift in lateinischen Buchstaben.
 
 

  Sprachkurse f√ľr Russisch


Russisch lernen f√ľr Anf√§nger:
 • 42 Dialogtexte
 • 1300 Vokabeln
 • Umfangreiche Grammatik
 
Russisch-Aufbaukurs:
 • 1800 neue Vokabeln
 • 42 neue Dialogtexte