Wissenswertes zur polnischen Sprache


Polnisch wird weltweit von mindestens 45 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen, wovon die Mehrheit (rund 37 Millionen) in Polen lebt.
 
Größere polnischsprachige Gruppen finden sich vor allem in dessen Nachbarstaaten, allen voran der Ukraine, aber auch in Weißrussland, Litauen, Lettland, Russland, Tschechien und der Slowakei.
 
Die Staaten mit den meisten polnischsprachigen Menschen in Westeuropa sind Deutschland und Irland. Mindestens 2,5 Millionen Menschen, die Polnisch sprechen, leben zudem in den Vereinigten Staaten.
 
Weitere polnischsprachige Minderheiten leben beispielsweise in Argentinien, Australien und Israel. Durch seine zentrale Lage in Europa hat das Polnische viele EinflĂĽsse aus anderen Sprachen in sich aufgenommen, vor allem aus dem Tschechischen.
 
Aber auch das Deutsche hat viele AusdrĂĽcke hinterlassen: Was glauben Sie wohl, was eine "szlafmyca" ist?
 
Polnisch wird – im Gegensatz zu beispielsweise dem Russischen – nicht in kyrillischer, sondern in lateinischer Schrift geschrieben, was Ihnen das Erlernen stark erleichtern wird.
 
Polnisch gehört zu den slawischen Sprachen. Die slawischen Sprachen werden unterteilt in die ostslawische (Russisch, Weißrussisch und Ukrainisch), in die südslawische (Bulgarisch, Mazedonisch, Kroatisch, Slowenisch und Serbokroatisch) und in die westslawische Sprachfamilie.
 
Zu dieser letztgenannten gehört neben Slowakisch und Tschechisch auch die polnische Sprache. All diese Sprachen haben ihren Ursprung im Urslawischen, das sich vor etwa 5000 Jahren als eigener Zweig aus dem Indogermanischen herausbildete. Slawische Sprachen werden heute weltweit von mehr als 300 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen.
 
 

  Sprachkurse fĂĽr Polnisch


Polnisch lernen für Anfänger:
 • 42 Dialogtexte
 • 1300 Vokabeln
 • Umfangreiche Grammatik
 
Polnisch-Aufbaukurs:
 • 1800 neue Vokabeln
 • 42 neue Dialogtexte