Übungen zur italienischen Grammatik Teil II


 
von Daniela Müller

Womit haben Deutsche beim Lernen der italienischen Grammatik eher Probleme?

Leider – oder vielleicht auch Gott sei Dank – gibt es viele Unterschiede zwischen dem Deutschen und dem Italienischen. Diese Unterschiede machen schließlich den Reiz aus eine neue Sprache und ihre Eigenheiten zu lernen. Es wäre doch langweilig, wenn alle Sprachen gleich wären!
 
Jedoch haben, eben aufgrund dieser Unterschiede, deutsche Muttersprachler Probleme mit bestimmten Aspekten der italienischen Grammatik.
 
Eher problematisch für deutsche Muttersprachler beim Lernen der italienischen Grammatik sind diese Themenfelder:

Unterscheidung zwischen passato prossimo und imperfetto

Da wir im Deutschen keinen grundsätzlichen Unterschied zwischen dem Imperfekt und dem Perfekt machen, tun sich viele deutsche Muttersprachler bei der Unterscheidung dieser beiden italienischen Zeitstufen schwer.
 
Als Grundregel kann man sich merken, dass das imperfetto immer bei gewohnheitsmäßigen, sich wiederholenden Handlungen verwendet wird. Das passato prossimo hingegen benutzt man bei einmaligen und abgeschlossenen Handlungen.
 

Übung zum imperfetto und passato Prossimo

Setzen Sie in die Lücken das imperfetto oder das passato prossimo ein!
 
    1.Ieri sera, ________________(noi andare) cinema.
    2.Mia sorella ____________(leggere), mio fratello ____________(guardare) la tv ed io __________ (pulire) la cucina.
    3.___________ (io stare) in Italia una volta.
    4._____________ (io uscire) di casa, poi __________ (io comprare) il giornale e poi sono ritornata a casa.
    5.Mia sorella __________ (andare) in vacanze almeno tre volte all´anno.
Hier finden Sie die Lösung zu dieser Übung. Sie können das Lösungsblatt im PDF-Format herunterladen.
 

Pluralbildung im Italienischen

Weitaus mehr Schwierigkeiten bereitet deutschen Muttersprachlern jedoch die Pluralbildung der italienischen Substantive. Auf den ersten Blick erscheinen die Regeln sehr einfach:
 
    Wörter, die im Singular auf -o enden, bekommen im Plural die Endung -i.
    Des Weiteren bekommen Substantive mit der Endung -a im Plural die Endung -e und die Substantive auf -e bekommen im Plural die Endung-i.

 
Jedoch gibt es im Italienischen viele Substantive, die Ausnahmen bilden und entweder keine Pluralform haben, sich nicht an die regelmäßige Bildung halten oder im Plural ihre Schreibweise ändern.
 
Am Besten ist es, wenn Sie bei jedem Substantiv, das Sie lernen, immer gleich die Pluralform mit dazulernen. Folgende Außnahmen sollten Sie sich auf jeden Fall merken:
 
la città – le città
il caffè – tre caffè
il film – i film
il bar – i bar
l´albergo – gli alberghi
l´amica – le amiche
il tedesco – i tedeschi
la bocca – le bocche
il re – i re
 

Übung zur italienischen Pluralbildung

Setzen Sie folgende Substantive in den Plural!
 
l´albero, la casa, il libro, la notte, il cane, la lettera, la camera, il film, la città, la valigia, l´amoca, l´albergo
 
Hier finden Sie die Lösung zu dieser Übung.
 
Sie können das Lösungsblatt im PDF-Format herunterladen.
 

Unser Tipp

Gehen Sie auch in Zukunft immer auf diese Art an Übungen zur italienischen Grammatik heran: Lösen Sie zuerst die gestellte Aufgabe.
 
Prüfen Sie Ihre Ergebnisse im Anschluss aber durch ein intensives Wiederholen der bereits gelernten Regeln.
 

Linktipp zum Thema italienische Grammatik:

Unter http://it.wikipedia.org/wiki/Pagina_principale finden Sie die italienischsprachige Enzyklopädie Wikipedia.
 
Hier können Sie zahlreiche Artikel und Einträge in italienischer Sprache aufrufen und die italienische Grammatik in Gebrauch und Anwendung studieren.
 
Viel Erfolg beim Lernen und Wiederholen der italienischen Grammatik wünscht Ihnen
 
die Redaktion von Sprachenlernen24
 

 
 

Über die Autorin

1. Welche Sprachen (und Dialekte) sprichst du?
Deutsch (Oberbayrisch), Englisch, Italienisch, ein bisschen Schulfranzösisch und Anfängerschwedisch
 
2. Welche Sprachen lernst du gerade?
Wegen meines Studiums versuche ich jeden Tag mein Englisch und Italienisch zu verbessern.
 
3. Wo hast du deinen letzten Urlaub verbracht?
USA: hab Freunde in Denver, Colorado besucht.
 
4. Wohin geht deine nächste Reise?
Noch nichts geplant .... evtl. Italien oder wieder USA ... mal schaun
 
Was ist deine Lieblingsseite zum Sprachenlernen im Web?
Keine Ahnung ... habe noch keine Sprachen via das WWW gelernt; benütze gerne Wikipedia, um mich über Sprachen zu informieren
 
6. Was ist dein Lieblingswort?
Aloha = hawaiianisch für „Hallo/ Tschüss/ Liebe“
 
7. Welches Wort kannst du dir überhaupt nicht merken? /Was ist dein schwierigstes Wort?
Fällt mir grad keines ein
 
8.Was kannst du in einer neuen Sprache ganz schnell lernen?
Nomen
 
9.Was ist dein persönlicher Tipp für alle Sprachen-Lerner?
Sich so viel wie möglich mit einer Sprache beschäftigen, z.B. indem man Bücher in der Fremdsprache liest oder Filme in der Fremdsprache ansieht
 
10. Was ist dein Lieblings-Sprichwort? / Weißt du einen guten Zungenbrecher?
„In bocca al lupo“ = ital. für “Hals und Beinbruch/ Viel Glück”
 
She sells sea shells on the sea shore;
The shells that she sells are sea shells I'm sure.
So if she sells sea shells on the sea shore,
I'm sure that the shells are sea shore shells.
 
11. Was war das erste Wort, das du sprechen konntest?
Weiß ich gar nicht mehr .... wahrscheinlich „Mama“;
Den ersten Satz, den ich in Englisch in der 5.Klasse gelernt hab war „Hello, I´m Kevin Connor. I´m from Hatfield. Hatfield is near London.“
 
12. Wie würdest du dich selbst in einem Satz beschreiben?
Ich bin ein sehr wissbegieriger Mensch, der sich für Vieles interessiert und viele Sachen ausprobieren will.
 

Beliebteste Artikel dieser Autorin


 
 
Kostenlose Sprachkurs-Demoversion

 
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!
 
Sie möchten folgende Sprache lernen:



 
 
 
 

Kostenlose Demoversion

 
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!
 
Sie möchten folgende Sprache lernen:



(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Die Themen unseres Blogs:

 

Das Lernen lernen

Vokabeln lernen

 

Lernhilfen zur Textarbeit

 

Grammatik üben

 

Sprachen der Welt

 

Schriften der Welt

 

Sprichwörter

 

So lernen Kinder

 

Zweisprachigkeit

 

Tipps der Redaktion

 

Top-Klicks

 

Archiv

 

Sprachenlernen24 auf Facebook