Tipps zum Russisch lernen III: Was ist eigentlich der „Aspekt“?


 
von Silke Schiekofer
 
Wenn Sie sich entschlossen haben Russisch zu lernen, sollten Sie sich grundsätzlich im Klaren sein, warum Sie die Sprache erlernen möchten.
 
Möchten Sie nur einige Floskeln lernen, um sich im Urlaub etwas kaufen zu können oder im Restaurant etwas bestellen zu können oder möchten Sie die Sprache von Grund auf lernen? Wenn Sie nur Grundkenntnisse in Russisch erwerben möchten, ist es wahrscheinlich nicht zwingend notwendig, sich mit der russischen Grammatik zu beschäftigen.
 
Wollen Sie jedoch Russisch genauer lernen, ist ein Arbeiten mit Grammatik wohl unabdingbar.
 

„Ich bin gerade am Telefonieren“

Hier sei nur ein wichtiger Teilbereich in der russischen Grammatik angesprochen, der vielleicht anfangs Probleme bereiten könnte: Dies ist die russische Verbgrammatik, da es im Russischen den sogenannten „Aspekt“ gibt, den Sie aus dem Deutschen nicht kennen.
 
Unter dem Aspekt versteht man eine Haltung des Sprechers zur zeitlichen Struktur von Ereignissen und Handlungen. Der Aspekt drückt aus, wie der Sprecher zum zeitlichen Ablauf des Gesagten eingestellt ist, also ob er das Gesagte als z.B. abgeschlossen oder noch andauernd betrachtet.
 
Im Deutschen gibt es diese Verbalkategorie nicht, hier muss man auf andere Möglichkeiten ausweichen: Will man z.B. sagen, dass etwas noch nicht abgeschlossen ist, kann man sich z.B. mit dem Wort gerade behelfen (Beispiel: Ich telefoniere gerade.). Im Englischen gibt es dafür die Verlaufsform mit –ing (Beispiel: I'm talking on the phone.).
 
Im Russischen dagegen gibt es zwei Arten von Verben, vollendete und unvollendete. Meist stehen sich ein unvollendetes und ein vollendetes Verb als Paar gegenüber.
 
Die Verbformen dieser Paare werden dabei voneinander abgeleitet: Eine häufige Art, aus vollendeten Verben unvollendete zu machen – oder auch in die umgekehrte Richtung – ist durch Vorsilben. Dadurch ist es bei vielen Verben relativ leicht ersichtlich, um welche Art von Verb es sich handelt.
 

Schritt für Schritt geht alles leichter

Dies alles sollte Sie jedoch nicht abschrecken oder gar davon abhalten, Russisch zu lernen.
 
Bedenken Sie, dass Sie als Lerner nicht sofort alles lernen müssen, was das Russische an grammatischen Besonderheiten aufweist.
 
Sprachenlernen passiert immer Schritt für Schritt und wenn Sie soweit sind, den russischen Aspekt zu erlernen, werden Sie bereits über Russischkenntnisse verfügen, so dass es Ihnen dann mit Sicherheit leichter fallen wird, als Sie jetzt glauben.
 

 

Beliebteste Artikel dieser Autorin

[Ägyptisches Arabisch lernen] [Latein lernen] [Estnisch lernen] [Schwedisch lernen] [Schottisch lernen] [Chinesisch (Mandarin) lernen] [Geld verdienen im Internet: Werden Sie Vertriebspartner!]
 

 
 
Kostenlose Sprachkurs-Demoversion

 
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!
 
Sie möchten folgende Sprache lernen:



 
 
 
 

Kostenlose Demoversion

 
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!
 
Sie möchten folgende Sprache lernen:



(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Die Themen unseres Blogs:

 

Das Lernen lernen

Vokabeln lernen

 

Lernhilfen zur Textarbeit

 

Grammatik üben

 

Sprachen der Welt

 

Schriften der Welt

 

Sprichwörter

 

So lernen Kinder

 

Zweisprachigkeit

 

Tipps der Redaktion

 

Top-Klicks

 

Archiv

 

Sprachenlernen24 auf Facebook