Verborgene Schätze: Frischen Sie Ihre Sprachkenntnisse auf!


 
von Christine Tettenhammer
 
Haben Sie als Kind eine zweite Sprache gelernt und gesprochen, aber sich lange Zeit nicht mehr in dieser Sprache unterhalten?
 
Vermuten Sie, dass Sie Ihr Schul-Englisch längst vergessen haben?
 
Der letzte Spanien-Urlaub liegt bereits vier Jahre zurück, aber damals konnten Sie sich noch recht gut verständigen?
 
Eine Sprache – einmal gelernt – vergisst man nicht so schnell.
 
Wenn Sie gerade überlegen, wie Sie Ihre verloren geglaubten Sprachkenntnisse wieder auffrischen können, finden Sie hier lesenswerte Tipps:
 

Ab ins kalte Wasser! - Unternehmen Sie eine Reise

Am schnellsten werden Ihre Sprachkenntnisse zurückkommen, wenn Sie eine Reise in das Land unternehmen. Bereiten Sie sich auf die Reise vor und schauen Sie sich zum Beispiel die letzten Tage vor der Abreise Filme in der Fremdsprache an oder stimmen Sie sich auf Ihren Urlaub ein, indem Sie eine Tageszeitung aus Ihrem Reiseland im Internet lesen. So sind Sie auch gleich über das aktuelle politische Geschehen dort informiert.
 
Außerdem sollten Sie sich die wichtigsten Regeln der Grammatik der Sprache nochmal anschauen. Konjugieren Sie wichtige Verben noch einmal in allen Zeiten durch.
 
Sobald Sie dort sind, wird automatisch ein Prozess des Erinnerns bei Ihnen einsetzen, denn Sie sind ständig (auch passiv) mit der Sprache konfrontiert. Überall lesen und hören Sie die Fremdsprache. Sie werden erstaunt sein, wie schnell Sie sich an Vokabeln erinnern und wie mühelos Sie alles bald wieder verstehen werden.
 
Nutzen Sie jede Gelegenheit sich mit Leuten zu unterhalten. Versuchen Sie konsequent in der Fremdsprache zu bleiben und weichen Sie nicht auf Englisch als Hilfssprache aus. Wenn Sie etwas nicht verstehen, fragen Sie nach. Man wird Ihnen bestimmt gerne nochmal erklären, worum es gerade ging.
 
Vergessen Sie nicht, einen Stapel leere Karteikarten mit einzupacken. Schreiben Sie sich alles auf, was Ihnen unbekannt vorkommt. Am Abend suchen Sie die Übersetzungen für diese Ausdrücke aus dem Wörterbuch heraus. Wiederholen Sie jeden Tag die Wörter, die Sie neu gelernt haben.
 

Bleiben Sie mit der Sprache in Kontakt: Nutzen Sie Medien in der Fremdsprache

Mit der Pflege von Fremdsprachenkenntnissen verhält es sich wie mit der Pflege von Freundschaften: Man muss in Kontakt bleiben.
 
Das können Sie mittlerweile ganz bequem über das Internet. Wenn Sie früher noch extra am Hauptbahnhof vorbeifahren mussten, um die englische Times, die französische Le Monde oder die türkische Hürriyet zu bekommen, sind die Angebote dieser Tageszeitungen heute nur noch einen Klick entfernt.
 
Legen Sie sich eine Linksammlung mit Ihren Lieblingsseiten der Fremdsprache an und versuchen Sie jede Woche zwei oder drei der Seiten zu besuchen. Wenn Sie bei Ihrer Lektüre auf ein unbekanntes Wort stoßen, schlagen Sie dieses einfach in einem Online-Wörterbuch nach.
 
Noch ein guter Tipp: Die Redakteure von Sprachenlernen24 lesen gerne Blogs in den Sprachen, die sie gerade lernen. Dabei sucht sich jeder Redakteur einen Blog zu seinem Lieblingsthema. So bauen wir schnell unseren Wortschatz in unseren Spezialgebieten aus.
 
Wenn Sie zum Beispiel einen englischsprachigen Blog suchen, können Sie im Blogverzeichnis von Technorati nachschlagen: www.technorati.com/blogs
 
Wenn Sie zum Beispiel Blogs auf Spanisch suchen, geben Sie als Suchbegriffe „Blog espanol“ in eine Suchmaschine Ihrer Wahl ein.
 
Natürlich können Sie auch Bücher in der Fremdsprache lesen. Kaufen Sie sich beim nächsten Urlaub einen kleinen Vorrat an interessanten Büchern. Wenn Sie den Stapel durchgelesen haben, „müssen“ Sie wieder eine Reise dorthin unternehmen...
 
 

Über die Autorin

Christine Tettenhammer ist Chefredakteurin bei Sprachenlernen24.
 
Zusammen mit ihrem Redaktionsteam verantwortet sie den Sprachenlernen24-Blog, betreut die redaktionelle Erarbeitung der Grammatiken und entwickelt neue Softwarekonzepte.
 
Christine hat von 1999 bis 2004 Kommunikationswissenschaft, Amerikanistik und Neuere Deutsche Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität in München studiert.
Sie ist ausgebildete Sprecherin und leiht all unseren Deutschaufnahmen ihre Stimme.
In ihrer Freizeit findet man Christine auf Münchens ältester, noch spielender Laienbühne.
 
Sie spricht Englisch, Bairisch, Portugiesisch und Spanisch – verfügt außerdem über erweiterte Grundkenntnisse in Französisch, Kroatisch und Chinesisch.
 
Wenn Christine ins Kino geht, schaut sie sich Filme am liebsten im Original an.
Ihre Liebe zu Büchern in der Originalsprache bekommen auch ihre Bücherregale zu spüren, deren Regalbretter nicht nur an deutschen Autoren schwer zu tragen haben, sondern auch reich befüllt sind mit Werken von Burrhus Frederic Skinner, Philip Roth, Jonathan Safran Foer, Fernando Pessoa, Jorge Amado und vielen anderen.

Die bliebtesten Artikel dieser Autorin

Über diesen Blog

Wir betreiben diesen Blog seit 2008 als kostenloses Angebot mit vielen, vielen Tipps rund um das Thema „Wie lerne ich eine Sprache?“.
Unser Blog erreicht monatlich rund 20.000 Leser.
Ein Drittel unser Besucher kommt immer wieder auf unsere Seiten und verfolgt unsere Veröffentlichungen regelmäßig.
 
[Finnisch lernen] [Schwedisch lernen] [Koreanisch lernen] [Albanisch lernen] [Kasachisch lernen] [Italienisch lernen] [Geld verdienen im Internet: Werden Sie Vertriebspartner!]
 

 
 
Kostenlose Sprachkurs-Demoversion

 
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!
 
Sie möchten folgende Sprache lernen:



 
 
 
 

Kostenlose Demoversion

 
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!
 
Sie möchten folgende Sprache lernen:



(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Die Themen unseres Blogs:

 

Das Lernen lernen

Vokabeln lernen

 

Lernhilfen zur Textarbeit

 

Grammatik üben

 

Sprachen der Welt

 

Schriften der Welt

 

Sprichwörter

 

So lernen Kinder

 

Zweisprachigkeit

 

Tipps der Redaktion

 

Top-Klicks

 

Archiv

 

Sprachenlernen24 auf Facebook