Tipps zum erfolgreichen Vokabellernen


 
von Christine Tettenhammer
 
Mal angenommen, Sie lernen schnell die Aussprache-Regeln der Sprache und sind dann in der Lage einen Text fehlerfrei und wohlklingend vorzulesen – verstanden haben Sie ihn aber noch lange nicht. Oder angenommen, Sie verstehen die Struktur der Sprache und die Regeln der Grammatik ohne Mühe – Sätze können Sie aber ohne entsprechendes Vokabel-Wissen noch lange nicht bilden.
 

Wortschatz-Wissen ist die Grundlage des Lernens einer jeden neuen Sprache

Um sich den Wortschatz einer neuen Sprache anzueignen, führt kein Weg um das Lernen herum (und manchmal ist damit einfach nur Auswendiglernen gemeint). Um erfolgreich Vokabeln zu lernen, sollten Sie sich zu Beginn vor Augen führen, was in Ihrem Kopf beim Lernen passiert: Lernen ist eine Gedächtnisleistung, bei der Informationen verarbeitet, miteinander verknüpft und gespeichert werden. Nicht immer aber werden die verarbeiteten Informationen für lange Zeit behalten. Die Gefahr, dass sie wieder verloren gehen und vergessen werden, ist ständig gegeben.
 
Um dem Vergessen vorzubeugen und Ihren Lernerfolg zu garantieren, geben wir an dieser Stelle in den kommenden Tagen und Wochen unser gesammeltes Wissen über das Vokabellernen an Sie weiter.
 
Wir möchten Sie mit dieser Artikelserie anregen, Ihre Lernstrategien und -techniken zu überdenken und Sie dazu inspirieren Neues auszuprobieren. Gleichzeitig finden Sie in jedem dieser Artikel gut strukturierte Vokabel-Listen mit interessantem und nützlichem Wortschatz, die Sie kostenlos zum Lernen verwenden können.
 
Bitte vergessen Sie bei Ihrer Wortschatz-Arbeit nicht:
  • Jeder von uns lernt anders. Ein Patentrezept, das hundertprozentig bei jeder und jedem funktioniert, gibt es nicht. Sie müssen ein bisschen mit sich selbst experimentieren, um Ihren eigenen Weg zum Erfolg zu finden.
  • Nur wer abwechslungsreich lernt, lernt erfolgreich. Lernen ist immer ein Prozess der Vernetzung von Neuem mit Bekanntem. Wer dabei immer den selben Weg geht, langweilt sein Gehirn und die Verknüpfungen werden nicht stabil und dauerhaft, sondern nur oberflächlich und nicht dauerhaft angelegt.
    Wer sich Vokabeln für lange Zeit merken will, muss seinen Kopf vor interessante und spannende Herausforderungen stellen.
  • Nur wer strukturiert lernt, lernt auf Dauer. Gerade beim Lernen von Vokabeln sollten Sie nicht wild und planlos drauf loslernen. Auch der Wortschatz in Ihrer Muttersprache ist in Ihrem Gehirn in Strukturen abgelegt und miteinander verknüpft. Und wenn Sie eine weitere Sprache lernen, werden solche Strukturen und „Schubladen“ ebenfalls zum Sammeln und Ablegen des Wissens angelegt.
    Sie kommen dem Verarbeitungsprozess sehr entgegen, wenn Sie Ihrem Gehirn neuen Wortschatz und neues Wissen schon strukturiert aufbereitet anbieten. Gerade hierzu haben wir viele spannende und erfolgversprechende Übungen für Sie zusammengestellt.

 
Möchten Sie gleich weiterlesen? Mehr Artikel zu diesem Thema finden Sie hier:
 
Wie lernt das menschliche Gehirn? (ein Artikel von Christoph Gollub)
 
Welcher Lerntyp sind Sie? (ein Artikel von Konstanze Fassbinder)
 
Faktoren für Ihren Lernerfolg (ein Artikel von Christine Tettenhammer)
 

 
 

Über die Autorin

Christine Tettenhammer ist Chefredakteurin bei Sprachenlernen24.
 
Zusammen mit ihrem Redaktionsteam verantwortet sie den Sprachenlernen24-Blog, betreut die redaktionelle Erarbeitung der Grammatiken und entwickelt neue Softwarekonzepte.
 
Christine hat von 1999 bis 2004 Kommunikationswissenschaft, Amerikanistik und Neuere Deutsche Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität in München studiert.
Sie ist ausgebildete Sprecherin und leiht all unseren Deutschaufnahmen ihre Stimme.
In ihrer Freizeit findet man Christine auf Münchens ältester, noch spielender Laienbühne.
 
Sie spricht Englisch, Bairisch, Portugiesisch und Spanisch – verfügt außerdem über erweiterte Grundkenntnisse in Französisch, Kroatisch und Chinesisch.
 
Wenn Christine ins Kino geht, schaut sie sich Filme am liebsten im Original an.
Ihre Liebe zu Büchern in der Originalsprache bekommen auch ihre Bücherregale zu spüren, deren Regalbretter nicht nur an deutschen Autoren schwer zu tragen haben, sondern auch reich befüllt sind mit Werken von Burrhus Frederic Skinner, Philip Roth, Jonathan Safran Foer, Fernando Pessoa, Jorge Amado und vielen anderen.

Die bliebtesten Artikel dieser Autorin

Über diesen Blog

Wir betreiben diesen Blog seit 2008 als kostenloses Angebot mit vielen, vielen Tipps rund um das Thema „Wie lerne ich eine Sprache?“.
Unser Blog erreicht monatlich rund 20.000 Leser.
Ein Drittel unser Besucher kommt immer wieder auf unsere Seiten und verfolgt unsere Veröffentlichungen regelmäßig.
 
[Estnisch lernen] [Russisch lernen] [Katalanisch lernen] [Ägyptisches Arabisch lernen] [Amharisch (Äthiopisch) lernen] [Isländisch lernen] [Geld verdienen im Internet]
 

 
 
Kostenlose Sprachkurs-Demoversion

 
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!
 
Sie möchten folgende Sprache lernen:



 
 
 
 

Kostenlose Demoversion

 
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!
 
Sie möchten folgende Sprache lernen:



(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Die Themen unseres Blogs:

 

Das Lernen lernen

Vokabeln lernen

 

Lernhilfen zur Textarbeit

 

Grammatik üben

 

Sprachen der Welt

 

Schriften der Welt

 

Sprichwörter

 

So lernen Kinder

 

Zweisprachigkeit

 

Tipps der Redaktion

 

Top-Klicks

 

Archiv

 

Sprachenlernen24 auf Facebook