Grammatik – die Lehre vom Regelsystem einer Sprache


 
von Christine Tettenhammer

Grammatik – die Lehre vom Regelsystem einer Sprache

 
In unserem letzten Artikel dieser Serie haben wir unschöne Erinnerungen an Satzanalysen im Grammatikunterricht heraufbeschworen. Aber Grammatik – als die Lehre vom Regelsystem einer Sprache – ist noch viel mehr.
 
Die Grammatik als Teilgebiet der Sprachwissenschaft umfasst die folgenden Teilbereiche:
 
  • die Phonologie
  • die Syntax
  • die Semantik

Die Teilbereiche der Grammatik: Phonologie, Syntax und Semantik

Ein Teilbereich der Grammatik ist die Phonologie. Die Phonologie ist die Lautlehre einer Sprache, die sich mit den kleinsten bedeutungsunterscheidenden Elementen einer Sprache befasst.
 
Phonologen untersuchen alle Laute, die hervorzubringen der Mensch in der Lage ist. Dabei untersuchen sie Laute und das System, das sie bilden und wie daraus Kombinationen (also Wörter) mit unterschiedlicher Bedeutung entstehen.
 
Wer zum Beispiel die deutsche Grammatik auf der Ebene der Phonologie betrachtet, lernt, dass es Unterschiede zwischen stimmhaften und stimmlosen Konsonanten gibt und, dass manche Vokale lang und andere wiederum kurz ausgesprochen werden.
 
Die Syntax – zu Deutsch Satzlehre – beschäftigt sich mit dem Zusammenspiel der einzelnen Wörter, die nur mit Hilfe einer bestimmten Struktur einen verständlichen Satz bilden können.
 
Wenn Sie sich mit Syntax beschäftigen, lernen Sie zum Beispiel, dass der deutsche Bauplan eines Satzes in der Regel dem Muster SubjektPrädikatObjekt (Ich – liebe – dich.) folgt.
 
Viele weitere Sprachen folgen einem Bau nach dem Muster SubjektObjektPrädikat (Ich – dich – liebe). Unser Beispielsatz würde zum Beispiel auf Türkisch „Ben seni seviyorum.“ lauten. Auch Latein, Persisch, Ungarisch, Japanisch und Koreanisch bauen Sätze dieser Regel folgend.
 
Meister Yodas Sprachbau in Star Wars folgt übrigens der eher seltenen Struktur ObjektSubjektPrädikat (Dein Vater – er – ist.). Bisher wurden nur ganz selten Sprachen mit einem solchen Sprachbau gefunden. Die Sprache des Xavante-Stammes in Brasilien ist ein Beispiel dafür.
 
Die Semantik, die Bedeutungslehre, untersucht die Bedeutung sprachlicher Zeichen. Unter sprachlichen Zeichen versteht man hierbei alle Äußerungen in einer Sprache, der die Sprecher Bedeutung zusprechen.
 
Die Semantik untersucht und beschreibt nun die Möglichkeiten, diese Zeichen zu ordnen und zu größeren Einheiten (zu ganzen Sätzen) zusammenzufügen.

Drei Teilbereiche – eine Grammatik

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Beispielen aufzeigen konnten, wie viele interessante Teilbereiche die Grammatik einer Sprache umfasst.
 
Sie sollten also, wenn Sie eine neue Sprache lernen, sich zuerst mit der Aussprache beschäftigen. Lernen Sie das Alphabet und die Aussprache einzelner Buchstaben, Zeichen und Laute.
 
Dann untersuchen Sie den Satzbau und stellen fest, inwiefern sich dieser von Ihrer Muttersprache unterscheidet. Mit diesem großen Überblick im Hinterkopf, haben Sie schon einige wichtige Erkenntnisse für Ihren Lernprozess gewonnen.
 
In einem dritten Schritt sollten Sie daran gehen, die einzelnen Regeln und ihre Ausnahmen zu lernen und zu verstehen.

Weiterführende Links


 
 

Über die Autorin

Christine Tettenhammer ist Chefredakteurin bei Sprachenlernen24.
 
Zusammen mit ihrem Redaktionsteam verantwortet sie den Sprachenlernen24-Blog, betreut die redaktionelle Erarbeitung der Grammatiken und entwickelt neue Softwarekonzepte.
 
Christine hat von 1999 bis 2004 Kommunikationswissenschaft, Amerikanistik und Neuere Deutsche Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität in München studiert.
Sie ist ausgebildete Sprecherin und leiht all unseren Deutschaufnahmen ihre Stimme.
In ihrer Freizeit findet man Christine auf Münchens ältester, noch spielender Laienbühne.
 
Sie spricht Englisch, Bairisch, Portugiesisch und Spanisch – verfügt außerdem über erweiterte Grundkenntnisse in Französisch, Kroatisch und Chinesisch.
 
Wenn Christine ins Kino geht, schaut sie sich Filme am liebsten im Original an.
Ihre Liebe zu Büchern in der Originalsprache bekommen auch ihre Bücherregale zu spüren, deren Regalbretter nicht nur an deutschen Autoren schwer zu tragen haben, sondern auch reich befüllt sind mit Werken von Burrhus Frederic Skinner, Philip Roth, Jonathan Safran Foer, Fernando Pessoa, Jorge Amado und vielen anderen.

Die bliebtesten Artikel dieser Autorin

Über diesen Blog

Wir betreiben diesen Blog seit 2008 als kostenloses Angebot mit vielen, vielen Tipps rund um das Thema „Wie lerne ich eine Sprache?“.
Unser Blog erreicht monatlich rund 20.000 Leser.
Ein Drittel unser Besucher kommt immer wieder auf unsere Seiten und verfolgt unsere Veröffentlichungen regelmäßig.
 
[Japanisch lernen] [Thai (Thailändisch) lernen] [Norwegisch lernen] [Deutsch als Fremdsprache lernen] [Georgisch lernen] [Litauisch lernen] [Geld verdienen im Internet]
 

 
 
Kostenlose Sprachkurs-Demoversion

 
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!
 
Sie möchten folgende Sprache lernen:



 
 
 
 

Kostenlose Demoversion

 
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!
 
Sie möchten folgende Sprache lernen:



(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Die Themen unseres Blogs:

 

Das Lernen lernen

Vokabeln lernen

 

Lernhilfen zur Textarbeit

 

Grammatik üben

 

Sprachen der Welt

 

Schriften der Welt

 

Sprichwörter

 

So lernen Kinder

 

Zweisprachigkeit

 

Tipps der Redaktion

 

Top-Klicks

 

Archiv

 

Sprachenlernen24 auf Facebook